###HEADER_MOBILE###

Initiative Tierwohl

Mit der „Initiative Tierwohl” (ITW) setzt sich in Deutschland seit 2015 ein branchenübergreifendes Bündnis aus Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel gemeinsam für mehr Tierwohl in der Fleischerzeugung ein. Lückenlose und unabhängige Kontrollen sorgen für die notwendige Transparenz. Westfleisch ist seit Beginn an als starker Partner der Landwirte und Bündler dabei.

 

Derzeit nehmen mehr als 10.000 landwirtschaftliche Betriebe an der „Initiative Tierwohl” teil. Auf etwa 7.500 Bauernhöfen profitieren mehr als 20 Millionen Schlachtschweine und 14 Millionen Ferkel pro Jahr von verbesserten Haltungsbedingungen.

 

Ab dem 15. März 2022 bietet die Initiative Tierwohl nun auch die Teilnahme am Programm "ITW Rind" an: Rinder- und Kälbermäster erhalten für die Verbesserung des Tierwohls in ihren Ställen eine angemessene Vergütung der angeschlossenen Schlachtunternehmen und werden Teil des branchenweiten Bündnisses.


Fragen rund um die „Initiative Tierwohl” beantworten Ihre Westfleisch-Ansprechpartner.

Zu den Ansprechpartnern