###HEADER_MOBILE###

Westfleisch Finanz AG mit attraktiver Rendite

Pressemitteilung [Download PDF, 115 KB]

 

Bildmaterial zur Hauptversammlung [Dropbox]

Das Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung ist ausschließlich im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Westfleisch Hauptversammlung 2019 erlaubt. Quellenangabe: Westfleisch SCE

 

25. Juni 2019

 

Dividende von 4,2 % auf Stamm- und Vorzugs-aktien ausgeschüttet / Jahresüberschuss auf ho-hem Niveau / Stabile Eigenkapitalquote von 57,0 %

Dirk Niederstucke, Vorstandsvorsitzender der Westfleisch Finanz AG, und Finanzvorstand Carsten Schruck präsentierten den Aktionären auf der Hauptversammlung am 25. Juni in Münster die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018. Der Jahresüberschuss von 6,5 Millionen Euro er-laubt die Ausschüttung einer Dividende von 4,2 % an die rund 2.730 Anteilseigner. Der verbleibende Gewinn wird auf neue Rechnung vorgetragen. Bei einer Bilanzsumme von 151,9 Millionen Euro beträgt das Anlagevermögen 112,5 Millionen Euro, das Umlaufvermögen 38,2 Millionen Euro. Das Eigenkapital hat sich von 82,7 Millionen EUR um 4,3 Millionen EUR auf 87,0 Millionen EUR erhöht. Die Eigenkapitalquote beträgt rund 57 Prozent.

Finanz AG ist Kapitaldienstleister innerhalb der Westfleisch-Gruppe

Die Aufgabe der Westfleisch Finanz AG besteht in der Errichtung und Finanzierung von Gebäu-den und technischen Anlagen für Schlachtung und Zerlegung, die an die Westfleisch SCE mbH sowie deren Tochterunternehmen verpachtet werden. Die Umsatzerlöse der Westfleisch Finanz AG in Höhe von 10,8 Millionen Euro resultieren überwiegend aus diesen Pachtverträgen. Die Investitionen in Höhe von 9,8 Millionen Euro flossen vorrangig in Maßnahmen zur Produktivitätssteigerung und Kapazitätserweiterung technischer Anlagen.